Ausbildung

transpixel

Einführung und Übersicht: Künstlerische Ausbildungen der SBKG

Studieninhalte und Studienstruktur / Infoflyer der Ausbildungen

Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Malerei oder Bühnenbild

Illustration mit den Schwerpunkten Buchkunst, Comic, Trickfilm oder Digital Art

Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Kulturelle Bildung

Die Zulassung: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Die Finanzierung: Kosten und Fördermöglichkeiten der SBKG-Ausbildungen

Basis- und Gaststudium an der SBKG

Was kann ich danach machen?

 

Du hast Fragen zu unseren Ausbildungen?

Welche Ausbildung an der SBKG ist die Richtige für dich? Wo liegen die Unterschiede zwischen Vollzeit- und Teilzeit-Ausbildung? Und wie steht es mit der Finanzierung, welche Zuschüsse und Fördermöglichkeiten gibt es? Und die Bewerbung – was sind die Voraussetzungen? Unsere Studienberatung berät umfassend und gibt Antwort auf alle Fragen. Vereinbare einfach einen Beratungstermin per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular.

 

seitenbild-ausbildung

transpixel

Einführung und Übersicht: Künstlerische Ausbildungen an der SBKG

Die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung bietet drei Ausbildungen an: Die Ausbildung Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Malerei oder Bühnenbild, die Ausbildung Illustration mit den Schwerpunkten Buchkunst, Comic, Trickfilm oder Digital Art und die Ausbildung Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Kulturelle Bildung.

Die genannten drei Ausbildungsgänge, die jeweils entweder als Vollzeit-Ausbildung oder als Ausbildung in Teilzeit gebucht werden können, bilden den Kern der Ausbildungstätigkeit an der SBKG. Darüber hinaus bietet die SBKG aber noch weitere Möglichkeiten für den Einstieg in eine Kunst-Ausbildung.

Mit einem Basisstudium an der SBKG können Grundlagen erarbeitet werden und bei Interesse kann, unter Anrechnung der Studienzeit, das Basisstudium nahtlos in eine Ausbildung übergeleitet werden. Auch ein Gaststudium an der SBKG ist eine hervorragende Möglichkeit, einen soliden Einstieg in die Welt der Bildenden Künste zu finden.

nach oben

 

Die SBKG: Ergänzungsschule zertifiziert für berufliche Weiterbildungen

Durch die Qualität der Inhalte und der Vermittlung wurde die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung 2009 als Ergänzungsschule nach § 102 SchulG Berlin bei dem Senat für Bildung, Wissenschaft und Forschung anerkannt. Seit Juli 2010 ist die Schule auch nach AZWV für berufliche Weiter- und Fortbildung in den Bereichen Malerei, Zeichnen, Illustration sowie Kunst-und Kulturmanagement zertifiziert.

Die praxisorientierte Ausbildung an der Schule für Bildende Kunst und Gestaltung Berlin soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, theoretisches Wissen und praktisches Können in den erlernten Bereichen selbständig und anwendungsbezogen einzusetzen.

nach oben

 

Unsere Schule: Handwerkliches Können in praxisorientierter Ausbildung

Die drei Ausbildungen der Schule für Bildende Kunst und Gestaltung in Berlin vermitteln eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung auf breiter Basis. Die Methoden und Verfahren der bildenden Kunst und des grafischen Gestaltens sind praxisbezogen. Sie werden von ausgebildeten Dozenten mit Lehrerfahrung gelehrt und unter Anwendungsschwerpunkten der Ausbildung entsprechend eingesetzt.

Zu den angestrebten Ausbildungszielen gehört insbesondere der freie Umgang mit Themen und Techniken, welche auf einer fundierten handwerklichen Ausbildung basieren. Weitere Ziele stellen die Entwicklung einer eigenen künstlerischen Sprache dar, sowie die Anwendung und Anpassung von Aufgabenstellungen und auftragsorientierten Arbeiten.

transpixel
nach oben

 

Studieninhalte und Studienstruktur / Infoflyer der Ausbildungen

Studieninhalte und Studienstruktur unserer Ausbildungen sind nach neuesten pädagogischen Prinzipien aufgebaut. Zum Beispiel ein modularer Studiumsaufbau und ein Credits-System (wie im Bachelor-Studium). Eine detaillierte Darstellung der Studienstruktur und der Studieninhalte im Basis- und Hauptstudium haben wir in den Info-Flyern zu unseren Ausbildungen zusammengefasst. (Klick auf die Links öffnet die Info-Flyer-PDFs.)

Infoflyer für die Ausbildung/Weiterbildung Illustration (PDF)

Infoflyer für die Ausbildung/Weiterbildung Malerei/Bühnenbild (PDF)

Infoflyer für die Ausbildung/Weiterbildung Kulturelle Bildung (PDF)

nach oben

 

Weiterbildungen, Umschulungen und Kurse an der SBKG

Eine Ausbildung entspricht nicht deinen persönlichen Anforderungen und Voraussetzungen? Kein Problem die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung andere hat auch Modelle und Möglichkeiten für Einstieg und Fortbildung im künstlerischen Bereich. Weiterbildungen und Umschulungen, Mappenkurse, Kursangebote mit Basis-, Kompakt- und fortlaufenden Intensivkursen,  dazu kommen Ferienkurse- und -Akademien, Workshops und Projekte die Bildungsangebote der SBKG sind breit gefächert.

transpixel

 

Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Malerei oder Bühnenbild

Kunstmaler – Tätigkeiten im Überblick

Kunstmaler/innen erstellen Bilder und Zeichnungen, arbeiten teilweise auch konzeptionell oder übernehmen freie, gestalterische Aufträge für Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dies kann auch im Rahmen von Werkverträgen geschehen. Seltener fertigen sie Kopien von Originalwerken an oder sind in der Gemälderestaurierung tätig.

transpixel
nach oben

 

Illustration mit dem Schwerpunkt Buchkunst oder Digital Art

Illustratoren – Tätigkeiten im Überblick

Hauptsächlich arbeitet der Illustrator auf freiberuflicher Basis in der Werbebranche, für Museen oder in Verlagen. Die Einsatzbereiche sind völlig unterschiedlich. Die Illustration von Schul- und Jugendbüchern gehört ebenso zu dem Aufgabengebiet, wie das Illustrieren von wissenschaftlichen Arbeiten, Spielvorlagen, das Zeichnen von Comics und Cartoons sowie das Zeichnen für einen Trickfilm.
transpixel

transpixel
nach oben

 

Kunstmaler mit dem Schwerpunkt Kulturelle Bildung

Kunstmaler Kulturelle Bildung – Tätigkeiten im Überblick

Kunstmaler/innen / Kulturelle Bildung arbeiten in der Kunstvermittlung in Zusammenarbeit mit Schulen, Kitas, freien Trägern der Sozialarbeit aber erstellen auch Bilder und Zeichnungen, arbeiten teilweise auch konzeptionell oder übernehmen freie, gestalterische Aufträge für Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Neben den praktischen Fertigkeiten und handwerklichen Techniken verfügen Sie über Kenntnisse der Psychologie, der Pädagogik und der Projektsteuerung.

transpixel
nach oben

 

Die Zulassung: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Die Aufnahme setzt den qualifizierten Hauptschulabschluss und die Erfüllung der verlängerten Vollzeitschulpflicht voraus. Zu Beginn wird ein Aufnahmegespräch geführt, hierzu ist eine Mappe mit aktuellen künstlerischen Arbeiten mitzubringen. Dies muss keine „unireife“ Mappe sein – wichtig ist uns der Nachweis des Interesses an einer handwerklich-künstlerischen Tätigkeit.

Des weiteren ist die Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift Voraussetzung (Kompetenzniveau B1). Das heißt, ein Verständnis des Unterrichts ohne größere Probleme und die Fähigkeit, sich selbst angemessen zu den Themen äußern zu können, sollte gegeben sein.

Die Bewerbung zur jeweiligen Ausbildung erfolgt auf dem dafür vorgesehenen Anmeldebogen. Mit einzureichen sind dann noch zwei Lichtbilder, ein Lebenslauf, eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses über den Schulabschluss und eine Kopie der Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse.

Der Anmeldebogen (PDF zum Ausdrucken und Ausfüllen)

transpixel
nach oben

 

Die Finanzierung: Kosten und Fördermöglichkeiten der SBKG-Ausbildung

Sicherlich, die Kosten einer künstlerischen Ausbildung an der Schule für Bildende Kunst und Gestaltung sind nicht unerheblich. Aber es gibt eine Reihe von Fördermöglichkeiten und Vergünstigungen für Auszubildende, die die Last der Ausbildungsgebühren mildern können.

 

Die Kosten der SBKG-Ausbildungen

Die Kosten einer 3,5-jährigen Vollzeit-Ausbildung mit 7 Semestern belaufen sich auf 2.388 Euro pro Semester, zzgl. 150 Euro Verwaltungsgebühr. Auf den Monat umgerechnet entspricht dies einer monatlichen Gebühr von 398 Euro. Bei circa 24 Unterrichtseinheiten je Woche entspricht dies einem Preis von nur zwei Euro für eine Unterrichtsstunde.

Bei einer Teilzeit-Ausbildung (entspricht dem Basis-Studium) beläuft sich die Semestergebühr auf 1.536 Euro, zzgl. 150 Euro Verwaltungsgebühr.

 

Fördermöglichkeiten der SBKG-Ausbildungen

Für die SBKG-Vollzeitausbildung besteht die Möglichkeit der Förderung mit Schüler-BAföG. Grundlage hierfür ist die Anerkennung der SBKG als private Ergänzungsschule nach § 102 des Berliner Schulgesetzes. Wer Schüler-BAföG erhält und wie hoch der Förderungssatz liegt, ist abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Antragstellers.

SBKG-Auszubildende können zudem Wohngeld beantragen. Dies ist in Berlin bekanntlich eine mit sehr langen Wartezeiten bis zur Bewilligung verbundene Angelegenheit, was die Durchsetzung des rechtlichen Anspruches auf Wohngeld zwar erschwert, aber nicht mindert. Des Weiteren können SBKG-Auszubildende ab dem 3. Semester einen Bildungskredit bei einer Förderbank beantragen (siehe Links/Partner). Bildungskredite zeichnen sich durch besonders geringe Zinssätze und lange Tilgungsfristen aus.

Eine weitere Vergünstigung für Auszubildende an der SBKG ist die Nutzung eines BVG-Azubitickets.

transpixel
nach oben

 

Basis- und Gaststudium an der SBKG

Neben den drei Ausbildungsgängen bietet die SBKG die Möglichkeit ein Basis- oder ein Gaststudium zu belegen. Die beiden Studienangebote sind für verschiedene Interessentengruppen ausgelegt und unterscheiden sich deshalb deutlich hinsichtlich ihrer Laufzeit und dem Volumen der angesetzten wöchentlichen Unterrichtseinheiten.

 

Das Basisstudium: Für ein berufsbegleitendes Teilzeit- oder Aufbaustudium geeignet

Das „Basisstudium freie Malerei und Illustration“ ist mit einer Laufzeit von vier Semestern, bzw. zwei Jahren [4 Jahre?] und 15 Unterrichtseinheiten pro Woche zum Beispiel als Modell für ein berufsbegleitendes Teilzeit- oder Aufbaustudium geeignet. In diesem Zeitrahmen können fundierte künstlerische Grundlagen und ihre handwerkliche Umsetzung erarbeitet werden.

Die Kosten eines Basisstudiums an der SBKG belaufen sich auf 1.908 Euro pro Semester (zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 150 Euro). Die Kosten des Studiums sind, je nach steuerlicher Veranlagung, als Bildungskosten von der Steuer absetzbar.

 

Das Gaststudium: In überschaubarem Zeitrahmen die künstlerischen Fertigkeiten erweitern

Ein Gaststudium an der SBKG ist mit einer Mindestlaufzeit von einem Semester, bzw. sechs Monaten hinsichtlich der Laufzeit flexibler als das Basisstudium und eignet sich damit beispielsweise für Interessenten, die in einem überschaubaren Zeitrahmen intensiv ihre künstlerischen Fertigkeiten erweitern wollen.

Das Gaststudium beinhaltet 10 Unterrichtseinheiten pro Woche, die auf die verschiedenen Nachmittagskurse der Kunstschule und auf bis zu zwei Kurse bei den Ausbildungsgängen verteilt werden können. Ein Gaststudiums-Semester kostet 1.536 Euro (zuzüglich 50 Euro Verwaltungsgebühr). Auch hier besteht die Möglichkeit einer steuerlichen Absetzung der Studiengebühren.

transpixel
nach oben

 

Was kann ich danach machen?

Eine Ausbildung an der Schule für Bildende Kunst und Gestaltung ist eine handwerklich und künstlerische fundierte Grundlage für den Weg in das Berufleben als Künstler und auch für eine Bewerbung an einer staatlichen Kunsthochschule. Die Absolventen der SBKG arbeiten, je nach Studienrichtung, als freie Künstler, als selbständige oder angestellte Illustratoren, oder als Kunstlehrer an verschiedensten Bildungseinrichtungen. Viele unserer Absolventen haben sich nach ihrer Ausbildung an unserer Kunstschule erfolgreich für ein Studium an einer Kunsthochschule beworben.

nach oben