Peter Bankov im Interview

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten
Der international renommierte Künstler Peter Bankov verrät im Interview mit der Kunstschule, was das Leben eines erfolgreichen Künstlers ausmacht. Seine Poster sind weltweit in Ausstellungen vertreten, darunter die Modern Art Collection im MoMa, New York.

 

Herr Bankov, wie sind Sie zur Kunst gekommen?

Ich habe eine gute klassische Ausbildung bekommen. Ich habe zuerst vor allem als Designer gearbeitet. Das hat mir geholfen, mein Geld zu verdienen und meine Familie zu ernähren. Über die Jahre habe ich Geld zur Seite gelegt und irgendwann den Sprung gewagt, nur noch das zu tun, was ich am Liebsten tue.

Nämlich Poster. Mittlerweile haben Sie weit über 1000 Werke geschaffen. Viele davon hängen in Ausstellungen auf vier von fünf Kontinenten. Was inspiriert Sie zu Ihren Arbeiten?

Meine Arbeit bringt mich an unglaubliche Orte auf der ganzen Welt. Durch sie treffe ich großartige Menschen und erlebe vieles. Sie macht mein Leben intensiver und das bringt immer wieder neue Ideen mit sich.

Ist Ihr Leben als Künstler anders als das von „normal“ arbeitenden Menschen?

Aber ja! Ich würde es niemandem empfehlen. Es ist hart. Und wunderbar. Aber nur einer von hundert Menschen hält es aus. Mein Credo ist, jeden Tag ein Poster zu machen. Mein Ziel ist es, 5000 Poster zu erschaffen. Ein dummes Ziel, ich weiß, aber es hält mich am Laufen. Ich liebe die Intensität meines Lebens, aber es ist auch anstrengend und voller Probleme.

Wie ist der Prozess, wenn Sie arbeiten?

Ich wärme mich auf und gehe in meine Gefühle. Dann lege ich los. Wenn es hässlich wird, lasse ich mich davon nicht abschrecken, denn hässlich bedeutet überall auf der Welt etwas anderes. Meine Kunden wollen mich, keine Schönheit.

Welchen Rat würden Sie Künstlern geben, die von ihrer Kunst leben wollen?

Wie gesagt, es ist viel Arbeit. Wenn Du es willst, mach es.

Was fällt Ihnen denn bei Ihrer künstlerischen Arbeit am Schwersten? Haben Sie einen inneren Schweinehund?

Nein. Ich mache es einfach. Ich bin niemals so lebendig wie beim Arbeiten.

 

Peter Bankov gibt 2019 weitere Workshops an der Kunstschule. Die genauen Termine kündigen wir hier im Blog und auf Facebook an. Einen Bericht über seinen letzten Workshop Creative Lettering lesen Sie hier.

Sie möchten selbst Künstler werden und eine zeitgemäße Ausbildung absolvieren? Dann informieren Sie sich hier über den Einstieg in das neue Sommersemester 2019.