take a look at my artbook 2018

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten
Absolventinnen der Ausbildung Illustration stellen erfolgreich ihre eigenen Werke auf der artbook 2018 aus.

Während Donald Trump sich seit Beginn seiner Amtszeit nur ungern in die Bücher gucken lässt, sind die Absolventinnen der Kunstschule auf der Kunstbuchmesse artbook hocherfreut über das rege Interesse an ihren sehr persönlichen Werken. Im Kunstquartier Bethanien trafen sich vom 16. – 18 November die Liebhaber der Buchkunst auf der alljährlich stattfindenden Messe artbook. Hier stellen Illustratoren, Autoren und Verlage künstlerische Herzensangelegenheiten aus. Auch in diesem Jahr herrschte eine freundschaftliche, entspannte Atmosphäre, in der Sammler von besonderen Kunststücken leicht ins Gespräch mit Künstlern und Autoren kamen.



Die Absolventinnen der Ausbildung Illustration Ksenia Sizyakova und Anna Zaretskaya stellten ihre persönlichen Arbeiten aus. Vom Kinderbuch „Larissa wird Bauarbeiterin“ über Einzeldrucke bis hin zum illustrierten Lernkalender handelte es sich vor allem um Werke, die sie selbst geschaffen haben und nun auch erfolgreich verkaufen. „Es war cool, hier so viel gutes Feedback von den Leuten zu bekommen, das bestärkt mich noch mehr, weiter meine Projekte zu verfolgen. Denn die Leute mögen meine Sachen und ich kann damit Geld verdienen“, sagt Anna Zaretskaya, die die Ausbildung zur Illustratorin an der Kunstschule Berlin in 2014 abgeschlossen hat. Wie Präsident Trump in den USA bewahren auch wir das Geschäftsgeheimnis und nennen keine Umsatzzahlen vom Standverkauf auf der Messe – in unsere Bücher  schauen dürfen Sie aber jederzeit gerne.