beitragsbild-workshop-genf-berlin-genf

Workshop-Bericht – Tourette meets Steckerleiste

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten

Die Überraschung ist deutlich spürbar, etwas wie ein kleiner Schreck liegt im Raum als die SBKG-Mappenkursschüler ihre Themenblätter umdrehen. Tourette, Borderline, Parkinson, Hypertrichosis, nekrotisierende Fasziitis, Schizophrenie und Narkolespie. Was ist denn das? Die Themenvorschläge, die die Genfer Workshop-Partner geschickt haben, geben einen Moment zu denken.

„Die Genfer Schüler hatten ihre Themen gut vorbereitet. Die Themenblätter waren präpariert, nur kurze Impulse, erste Gedanken, mal Gedichte, mal Illustration – die Genfer studieren Grafik –, mal Bild“, sagt Anna Adam, die das Projekt betreut. Und die Namen dieser Krankheiten, ihre fragliche Bedeutung, mit projizierten Ängsten und Tabus belegte Fremdkörper.

Workshopaufgabe für die Berliner: Zum Themenvorschlag der Genfer einen Gegenstand finden, klein genug, um in das Rückreisegepäck der Genfer zu passen, geeignet in Hinblick auf die Themenvorgabe, die krasse Krankheit, etwas mit diesem Gegenstand zu machen. „Nach dem ersten Schreck machten die Schüler erstmal eine Recherche, was steckte hinter diesen Worten? Dann das Ringgespräch, als Plan ein künslerischer Kniff – das Fremde, das Objekt auf die Ebene der Abstraktion setzen, die Möglichkeiten des Gegenstandes ausloten, ihn zerlegen, wieder zusammensetzen“, erklärt Anna Adam.

Voilà, Tourette meets Steckerleiste: Schizophrenie – die vermutet komplette Spaltung eines Seins als zerschnittene und wieder zusammengefügte Slips, ein mit Baumborke besetztes kleines Holzmännchen entsteht aus einer Hautkrankheit, Hypertrichosis, Menschen geboren mit einem Fell, findet ihren Ausdruck in einer Spiegel-Installation, nekrotiesierende Fasziitis – ein Kopf, eine Puppe, Farbdosen, alles aus Plastik, werden angeschmurgelt, und die Steckerleiste wird zur Narkolepsie, bei der die Betroffenen ohne Vorwarnung in Schlaf verfallen. Die Muskeln erschlaffen plötzlich, eine Störung auf neuronaler Ebene soll Schuld sein – da sind die Steckerleisten die Synapsen, und die zerfetzen Kabel die gestörten Verbindungen.

Und Tourette, was ist nochmal aus dem befremdlichen Schreihals in der U-Bahn und auf der Straße geworden?

Der Fall einer Tasse (Video)

zur Workshop-Galerie…